Zum Inhalt springen

Nur bis zum 31.1.: Entscheiden Sie sich für einen Jahresplan und erhalten Sie 2023 monatlich Cashback. Erfahren Sie mehr.

Eine Demo buchen
Pleos Schnittstellen

Kundenstimmen zu Pleos DATEV-Export

Wer in Deutschland auf der Suche nach einer Ausgabenmanagement-Software ist, der kommt um eine der folgenden Frage nicht herum: Wie exportiere ich Daten nach DATEV? Verfügt die präferierte Ausgabenlösung über eine DATEV-Schnittstelle? Und falls ja, wie gut funktioniert diese? Handelt es sich um eine nahtlose DATEV-Schnittstelle?

So profitieren Steuerberater:innen von Pleos DATEV-Schnittstelle

Effiziente Datenübernahme und Weiterverarbeitung von Unternehmensausgaben in DATEV

Mit Pleos DATEV-Integration finden Buchungsdaten und Belege ihren Weg automatisiert in die Kanzleisoftware. Konkret bedeutet das:

  • Es müssen keine Pendelordner mit Belegen und Rechnungen postalisch hin und her geschickt werden.
  • Aufwändig, manuell verwaltete Downloads gehören der Vergangenheit an.
Tim Dillenberger

Tim Dillenberger (HF Steuerberatung):

„Der größte Wow-Moment war definitiv, als ich das erste Mal in Pleo auf ‘Export’ geklickt habe und alle Daten, inklusive der Belege, 1:1 in DATEV sichtbar waren. Das war schon beeindruckend.“

Mehr lesen

Die fehlerfreie Vorkontierung von Spesen, Reisekosten & Co ist gewährleistet

Mit Pleo werden Belege digital korrekt erfasst und vorkontiert. Der Wegfall der manuellen Erfassung von Belegen und Ausgaben minimiert das Risiko von Fehlerquellen und späteren Missverständnissen in der Steuerkanzlei. Die Belegbilder werden den Buchungen/Ausgaben automatisch zugeordnet und können nach dem Export unkompliziert von der Steuerberatung im DATEV-Programm mit einem Klick auf den Buchungssatz eingesehen und überprüft werden.

Stefanie Richter von YPOG

Stefanie Richter (YPOG):

„Unsere Reisekostenabrechnungen vor Pleo waren sehr papierlastig. Wir haben über unser Reisebüro die Reisen organisiert, dafür dann die Papiere bekommen, diese musste ich ausdrucken, den jeweiligen Reisen vorlegen, alles prüfen. Dann musste alles eingescannt werden, in DATEV hochgeladen werden und dort hat sich das alles die Buchhaltung dann wieder herausgezogen. Viele Schritte waren involviert, viele Personen waren involviert und das war natürlich auch anfällig für Fehler. Dank Pleo muss ich jetzt nur noch buchen und das war’s.“

Mehr lesen

Die Steuerkanzlei sitzt immer mit im Boot

Pleo vereinfacht die Zusammenarbeit mit Steuerberater:innen nicht nur, indem wir für eine automatisierte und papierlose vorbereitende Buchhaltung sorgen, sondern auch, indem wir die Bedienung und Einrichtung der DATEV-Schnittstelle besonders leicht und intuitiv konzipiert haben. Für den Export der Pleo-Ausgaben nach DATEV Unternehmen online brauchen Sie kein Handbuch!

Sobald Unternehmen ein Konto bei Pleo eröffnet haben, können diese auch ihren externen Buchalter- und Steuerberater:innen Zugang gewähren. Wir empfehlen sogar ausdrücklich einen Steuerberaterzugang bzw. Buchhalterzugang einzurichten, damit diese Ausgaben bei Bedarf in Echtzeit überwachen und DATEV-Exporte eigenständig vornehmen können.

Konstantin Timm von Kale&Me

Konstantin Timm (Kale&Me):

„Wir haben es nahtlos geschafft, unsere Buchhaltung an Pleo anzudocken. Das Steuerberatungsbüro zieht sich die Daten selbst. Alles läuft nahtlos in DATEV über. Vorher war es immer ein Riesenaufwand, den Beleg überhaupt zu finden.“

Mehr lesen

Und wie genau funktioniert Pleos DATEV-Schnittstelle?

Aus Erfahrung wissen wir, dass es leicht ist, Bankkonten an DATEV anzubinden. Auch Kontoauszüge können in DATEV gut verbucht werden. Gängige Kreditkartenabrechnungen machen es den Buchhalter:innen deutschlandweit allerdings schwer. Hier funktioniert der digitale Datenfluss häufig sehr stockend.

Wer hingegen eine Firmenkarte von Pleo nutzt und seine vorbereitende Buchhaltung GoBD konform in der Pleo-App erledigt, kann sich anschließend darauf verlassen, dass alle Ausgabedaten unter Wahrung striktester Datensicherheit ins Kassenbuch von DATEV Unternehmen online fließen.

Warum ins Kassenbuch? Weil DATEVs Kassenbuch eine Art Geldkonto ist, für das es eine offene Schnittstelle gibt. Hier können nicht nur Kontobewegungen, sondern auch Belege abgebildet werden.

Andreas Hausmann

Andreas Hausmann (Aha Consulting):

„Mir ist keine andere (DATEV) Schnittstelle bekannt, die so funktioniert, wie das bei Pleo der Fall ist.“

Mehr lesen

Übrigens: Falls Sie nach einer genauen Anleitung suchen, wie Sie Pleo und DATEV nahtlos miteinander verknüpfen können, hier geht’s lang zur Videoanleitung.

Alle Vorteile von Pleos DATEV-Schnittstelle im Überblick (laut unserer Kund:innen)

Digitaler Belegbildtransfer statt Aktenordner

Zahlen Sie etwas mit der Pleo-Karte, fotografieren Sie den Beleg und zack, kann dieser Geschäftsvorfall auch schon gemeinsam mit allen anderen Belegen gesammelt nach DATEV exportiert werden. 

Übrigens gilt dies auch für Belege und Rechnungen, die Sie per E-Mail erhalten. Solche findet Pleo nämlich auf Wunsch selbst in Ihrem Posteingang und sortiert sie automatisch der entsprechenden Ausgabe zu. Das hört sich doch nach einem ziemlich smarten Kassensystem an, oder?

Timo Engel-Zühr von YPOG

Timo Engel-Zühr (YPOG):

„Das Beste an Pleo? Für mich als User, wenn man daran erinnert wird, wenn noch Belege fehlen. Zum anderen aber auch die Fetch-Funktion, dass Belege also aus dem Posteingang gefetcht werden. Ich weiß von unserer Buchhaltung, dass die total darauf abfahren, wie Daten und Belege aus Pleo in DATEV importiert werden.“

Mehr lesen

Bruchlose und kostengünstige Buchhaltung

Sachkonten, Steuersätze und Ausgabenkategorien werden zwischen Pleo und DATEV synchronisiert.

Stefan Truthän von hhpberlin

Stefan Truthän (hhpberlin):

„Der entscheidende Punkt für die Einführung von Pleo war aber die nahtlose Integration in unsere digitale Finanzbuchhaltung. Denn dank der Anbindung von Pleo an DATEV ist es uns gelungen, wirklich sehr einfach und bruchlos Transaktionen und Belege automatisch an den Steuerberater am Ende eines Monats zu übergeben. Die Schnittstelle zu DATEV erlaubt es uns, die Finanzbuchhaltung mit sehr viel weniger Personal zu betreiben.“

Mehr lesen

Unkompliziertes Set-up

Pleo mit DATEV zu verknüpfen, ist kein Hexenwerk. Beide Tools kommunizieren fehlerfrei miteinander. Ein weiterer praktischer Nebeneffekt: Passen Sie flexibel an, wer Zugriff auf die Schnittstelle hat und wählen Sie zwischen unterschiedlichen Exportmöglichkeiten.

Felix Menzel von COBE

Felix Menzel (COBE):

„Wir wollen nicht ein Tool, das alles kann, aber nichts richtig. Außerdem bieten Insellösungen oft ein besseres UX-Design. Die Frage ist dann also, wie gut unterschiedliche Tools miteinander kommunizieren können.“

Mehr lesen

Zeitersparnis und ordnungsgemäße Datensätze

Zahlungen werden automatisch erfasst, ordnungsgemäß zugeordnet, zur Kontrolle vorgelegt und dann innerhalb weniger Klicks zu DATEV übertragen.

Klaus Merckens

Klaus Merckens (merckens development support):

„Pleo überzeugt mit seiner Palette an Funktionen. Die Firmenkarten mit einem flexiblen Limit, die man selbst steuern kann, die App plus virtuelle Karten und die Möglichkeit der Vollintegration in DATEV sind absolut positiv zu bewerten.“

Mehr lesen

Reibungsloser und nahtloser Export

Jeder Zahlungssatz inklusive aller Zahlungsdetails kann direkt in DATEV exportiert werden.

Tim Dillenberger

Tim Dillenberger (HF Steuerberatung):

„Die DATEV-Integration in einem Wort? Weltklasse!“

Mehr lesen

Pleo und DATEV – Zwei, die sich gut verstehen!

Als offizieller DATEV-Partner und Schnittstellenpartner finden Sie unsere Ausgabenlösung auch auf dem DATEV-Marktplatz vertreten. Hier können Sie sich weitere Bewertungen ansehen und selbst eine Bewertung zu der DATEV-Datenservice-Schnittstelle zwischen Pleo und DATEV abgeben.

Smarte Kreditkarten für alle!

Ähnliche Beiträge